Informationen zur Sicherung von Betäubungsmitteln


Als Teilnehmer am Betäubungsmittelverkehr, beispielsweise in Apotheke, Klinik oder Arztpraxis, sind Sie laut § 15 des Betäubungsmittelgesetzes (BTMG) verpflichtet, die in Ihrem Besitz befindlichen Betäubungsmittel (Opiate, opiathaltige Arzneimittel, etc.) gesondert zu verwahren und vor unbefugter Entnahme zu schützen.
Bei Nichteinhaltung der Vorschrift zur Lagerung von Betäubungsmitteln drohen dem Verantwortlichen schwerwiegende rechtliche Folgen haben!

An dieser Stelle möchten wir Ihnen Informationen anbieten, die Ihnen bei der Auswahl des richtigen Pharmatresors helfen sollen.


Allgemeine Informationen zu Medikamententresoren

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte die Bundesopiumstelle (BfArM) gibt in der Richtlinie 4114 (4.04), Pkt. 1, 1.1 vor, dass Medikamente, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, in einem Wertschutzschrank des Widerstandsgrades 1 nach EN-Norm 1143-1 gelagert werden müssen!
Hat der entsprechende Wertschutzschrank oder Safe ein Leergewicht von unter 1000 kg, muss er gemäß der EN-Norm 1143-1 verankert werden, um eine ausreichende Sicherung zu gewährleisten.

Dies entspricht der Vds-Norm (Verband der deutschen Schadenversicherer).
Es bedeutet nichts anderes, als das Sie einen Pharmatresor bzw. Medikamentensafe auch vorschriftsmäßig als Wertschutzschrank nutzen können.

Lagerung von Arzneimitteln im z.B. Klinikbereich, Apotheken, Pharmaunternehmen, Laboren oder Pflegedienstleistern.
Auch hier gibt die Richtlinie 4114 - K (4.04) im Einzelnen genau vor, welchen Sicherheitsstandards Wertschutzschränke, Wandtresore und Einmauerschränken oder, bei größeren Mengen von Pharmazeutika / opiathaltigen Rohstoffen, die Lagerung in einem Wertraum, der mit einer Wertraumtüren oder Tresorraumtüren gesichert wird.


Beachten Sie bei der Aufbewahrung von Arzneimitteln und/oder Opiaten undbedingt die oben erwähnte Richtlinie 4114 (4.04). Sie finden diese hier als PDF-Datei.

Sehen Sie hier das Angebot an Pharma-Tresoren der Fa. EISEN MARX Gmbh

Baden-Württemberg :
Baden-Baden - Freiburg im Breisgau - Heidelberg - Heilbronn - Karlsruhe - Mannheim - Pforzheim Stuttgart - Ulm

Bayern :
Amberg - Ansbach - Aschaffenburg - Augsburg - Bamberg - Bayreuth - Coburg - Erlangen - Fürth Hof - Ingolstadt - Kaufbeuren - Kempten im Allgäu - Landshut - Memmingen - München - Nürnberg - Passau - Regensburg- Rosenheim - Schwabach - Schweinfurt - Straubing - Weiden in der Oberpfalz - Würzburg -

Hamburg
Hessen :
Darmstadt - Frankfurt am Main - Kassel - Offenbach am Main - Wiesbaden

Niedersachsen :
Braunschweig - Delmenhorst - Emden Göttingen - Hannover - Oldenburg - Osnabrück - Salzgitter - Wilhelmshaven - Wolfsburg

Sachsen-Anhalt :
Dessau - Halle (Saale) - Magdeburg